Miklós Vajna

Klavier, Keyboard, Kammermusik

wurde in Budapest/Ungarn geboren. Aufgewachsen ist er im Rheinland in Bad Honnef bei Bonn. 
Mit fünf Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht bei einer Schülerin von Prof. Ledderhose/Köln. 
Bereits während des Kunst- und Musikstudiums in Münster/Westfalen begann er Klavierunterricht zu erteilen. 1983 folgte die Anstellung als hauptamtlicher Klavierlehrer an der Backnanger Jugendmusikschule. Seit dieser Zeit hat er neben seiner Unterrichtstätigkeit an vielen Bühnenprojekten der Musikschule verantwortlich mitgearbeitet, so u.a. an den Musicals "Benni boxt nie" und „Ritter Rost und das Gespenst“, an der "Schulweghitparade" von Rolf Zuckowski und am "Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saens. Er kreierte viele einfallsreiche Dekorationen zu Musikschulkonzerten und Sommerfesten. 
Besonderes Augenmerk richtet Miklós Vajna auf den Wettbewerb "Jugend musiziert". Nahezu immer sind Klavierschüler von ihm unter den Preisträgern. Außerdem  gestaltet er traditionelle und experimentelle Kammermusikkonzerten mit Instrumentalisten und Sängern, leitet zwei Chöre und ist regelmäßig als Livemusik-Improvisator bei Stummfilmen und Vernissagen zu erleben. Er belebt durch vielfältige Aktivitäten auch im Zusammenhang mit der Musikschule das kulturelle Leben Backnangs und seiner Heimatgemeinde Aspach, unter anderem mit dem Opernprojekt „Orpheus und Eurydike“ im Rietenauer Quellenpark oder das Chormusicalprojekt „Blues Brothers“.

Seit Juni 2014 ist er als Zweigstellenleiter in den Gemeinden Aspach und Oppenweiler für die Kooperation mit den Bildungspartnern, sowie für die Organisation und Durchführung der Gemeindekonzerte zuständig.