Sie sind hier: Startseite / Stadt Backnang / Pressemitteilungen / Radinfrastrukturkonzept

Radinfrastrukturkonzept

Expertenwerkstatt Fahrrad diskutiert über Umsetzung erster Maßnahmen

Am 2. März haben rund 40 Vertreterinnen und Vertreter des Rems-Murr-Kreises, der Stadtverwaltung Backnang, der Backnanger Gemeinderatsfraktionen, der Backnanger Schulen und des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) im Technikforum Backnang über die Zukunft des Radverkehrs in Backnang diskutiert.

Das Stadtplanungsamt hatte zu einer Expertenwerkstatt Fahrrad eingeladen, um in fünf thematischen Arbeitsgruppen die Rahmenbedingungen festzulegen, wie die Maßnahmenvorschläge des im Entwurf vorliegenden Radinfrastrukturkonzepts (RIK) umgesetzt werden können. Das vom Fachbüro brenner BERNARD aus Aalen erarbeitete Radinfrastrukturkonzept bildet mit mehr als 200 Maßnahmenvorschlägen zur Wegeinfrastruktur, zu Markierung und Beschilderung sowie zu Radabstellmöglichkeiten das Grundgerüst für die angestrebte Schaffung eines zusammenhängenden Radroutennetzes in der Stadt.

Die Expertenwerkstatt wurde von Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des Planungsbüros moderiert. Die Empfehlungen der Arbeitsgruppen fließen in die laufenden Planungen zur Umsetzung erster Sofortmaßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur ein. Die Dokumentation der Expertenwerkstatt sowie die Präsentationen der Referenten sind ab sofort auf der Homepage der Stadt Backnang unter www.backnang.de abrufbar.

(Erstellt am 04. Mai 2019)