Sie sind hier: Startseite / Stadt Backnang / Stadtteile / Waldrems / Jungsteinzeit- Siedlung

Ortschaftsrat Waldrems

Siedlung der Jungsteinzeit in Waldrems

Schon Dr. Alfred Ludwig hatte in seiner Heimatgeschichte über Waldrems vermutet, dass bei uns einmal Steinzeitmenschen lebten. Seine Vermutung wurde jetzt bestätigt: in Waldrems siedelten sich schon vor 7.000 Jahren Menschen der Steinzeit an.

Eine neu entdeckte Siedlung der Jungsteinzeit bei Waldrems

Im Frühjahr diesen Jahres begannen im Rems-Murr-Kreis die Bauarbeiten zur Verlegung der Ethylen-Pipeline Süd. Mitarbeiter des Landesamtes für Denkmalpflege begleiteten diese Maßnahmen, um eventuell angeschnittene archäologische Zeugnisse zu dokumentieren und zu bergen.
Südlich von Waldrems stießen die Archäologen im April 2010 auf einige Gruben einer jungsteinzeitlichen Siedlung. In ihnen fanden sich viele Scherben von Keramikgefäßen, darunter auch verzierte Stücke, die sich der linearbandkeramischen Kultur zuordnen lassen. Außer den schon erwähnten Funden kamen auch einige Geräte aus Feuerstein, z.B. eine Pfeilspitze zu Tage. Damit lässt sich das Alter der Siedlung auf vor ca. 7.000 Jahre bestimmen. Diese Zeitepoche stellt einen großen Umbruch in der Menschheitsgeschichte dar, denn die bis dahin als Jäger und Sammler lebenden Menschen begannen Ackerbau und Viehzucht zu betreiben.
Der Arbeitsstreifen der Pipeline durchschneidet diese Siedlung auf einer Breite von ca. 12 Meter. Wahrscheinlich ist mit diesem durch die Bauarbeiten vorgegebenen Ausschnitt nur ein kleiner Teil der gesamten Siedlung erfasst. (Bericht des Landesamtes für Denkmalpflege)

Scherbe der Linearbandkeramik