Lokale Agenda 21

Die Lokale Agenda 21 geht zurück auf den Umweltgipfel in Rio de Janeiro von 1992. Dort wurde die sogenannte Lokale Agenda 21, ein weltweites Aktionsprogramm zur nachhaltigen Entwicklung verabschiedet. Ein langfristiger wirksamer Klima- und Ressourcenschutz, der Erhalt der biologischen Vielfalt, die Schaffung von sozialer und internationaler Gerechtigkeit, die Bekämpfung der Armut und ein nachhaltiges Wirtschaften sollen erreicht werden. Um dies zu bewerkstelligen, ist die Umsetzung der in Rio getroffenen Vereinbarungen auf nationaler und internationaler Ebene notwendig. Baden-Württemberg weit beteiligen sich circa 300 Kommunen an der Umsetzung.

In vielen Städten haben sich Arbeitskreise aus interessierten Bürgern gebildet, die den Agenda-Prozess in verschiedenen Bereichen mit ihren Ideen vorantreiben wollen. Interessierte sind jederzeit willkommen.

Möchten auch Sie an der Zukunft der Stadt aktiv mitgestalten? Jede Bürgerin, jeder Bürger, Vereine, Einrichtungen, Organisationen, Kirchen, Schulen und Jugendgruppen können mit vielfältigen Ideen und Initiativen den Agenda-Prozess mitbestimmen und gemeinsame Projekte oder auch Arbeitskreise ins Leben rufen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Agendabüro der Stadt Backnang.