Einkaufen und Parken in Backnang

Parken

Die Parkhäuser und Tiefgaragen Adenauerplatz, Biegel, Graben, Innenstadt und Windmüller - alle mitten in der Innenstadt liegend - sowie die Parkplätze Bleichwiese, Bürgerhaus und Bildungshaus stellen insgesamt über 1.400 Parkplätze zur Verfügung. Weitere über 400 Parkplätze finden sich in der Innenstadt verteilt, zum Beispiel in der Marktstraße oder Talstraße. Dank dieser hohen Zahl machen damit die hohe Frequenz in der Backnanger Innenstadt erst möglich. Zusammen mit dem Parkvergüteticket wird dadurch ein wichtiger Beitrag zur hohen Attraktivität Backnangs als Einkaufsstandort geleistet.

Weitere und detailliertere Informationen zu den Parkhäusern erhalten Sie auf den Parkseiten des Stadtmarketingvereins Backnang.

Grabenstraße

Hier sind namhafte Filialisten aus den Branchen Drogerie, Lebensmittel, Accessoires und Mode sowie die ortsansässigen Banken vertreten. Die Fußgängerfrequenz beträgt bis zu 22.000 Fußgänger pro Tag. In einzelnen Bereichen besteht aber durchaus noch die Möglichkeit für die Ansiedlung von Händlern.

Schillerstraße, Uhlandstraße und Marktstraße

Die historischen Fachwerkhäuser in der Uhlandstraße, Schillerstraße und Marktstraße stellen klassische Einzelhandelslagen dar, die durch ihren unverwechselbaren Charme eine einzigartige Anziehungskraft entwickeln. Schmale Gässlein und liebevoll dekorierte Schaufenster laden zum Flanieren ein und bieten mit zahlreichen inhabergeführten Fachgeschäften ein besonderes Einkaufserlebnis.

Biegel

Das Innenstadtquartier Biegel liegt direkt im Zentrum entlang der malerischen Murr mit durchgängiger Anbindung an den historischen Stadtkern. In diesem Wohn- und Geschäftsquartier besteht durch szenige gastronomische Einrichtungen, Modegeschäfte, der Hauptstelle der Deutschen Post sowie der Ansiedlung verschiedener Dienstleister als auch der diversen öffentlichen Begegnungsbereiche mit hoher Aufenthaltsqualität eine hohe Frequenz und Verweildauer.

Sulzbacher Straße und Schweizerbau


Direkt am Parkplatz Bleichwiese befindet sich das Anfang 2011 fertiggestellte und über 200 m lange Fabrikgebäude Schweizerbau. Im Erdgeschoss finden sich zahlreiche Filialisten aus den Branchen Mode, Schmuck, Schuhe, Sport, Drogerie und Biolebensmittel. Ergänzt wird das Angebot durch verschiedene Dienstleister. Die Shopping-Meile Schweizerbau ist durch die Sulzbacher Brücke perfekt an den historischen Kern der Innenstadt angebunden und im Bereich des neu gestalteten Murrufers an der Bleichwiese ist hohe Aufenthaltsqualität und Wohlfühlambiente geboten. Entlang der Sulzbacher Straße befinden sich im weiteren Verlauf viele kleinere Geschäfte aber auch große Fach- und Lebensmittelmärkte. Auch viele Gastronomen sowie die Backnanger Kinos sind hier ansässig.

Obstmarkt und Eduard-Breuninger-Straße

Im Bereich Obstmarkt und in der Eduard Breuningerstraße finden sich viele kleinere – teils sehr exklusive – Geschäfte vorwiegend aus der Modebranche. Auch Geschäfte der Branchen Accessoires, Schmuck und Gastronomie sind hier ansässig.

Stiftshof und Obere Vorstadt

In der Oberen Vorstadt befinden sich ebenfalls zahlreiche kleinere Fachgeschäfte, die Ihre Nische in der Innenstadt gefunden haben und mit zahlreichen Aktionen, wie zum Beispiel dem Weindorf, auf sich aufmerksam machen sowie den geschichtsträchtigen Stiftshof mit seinen kulturellen Angeboten und einer einmaligen Kulisse . Folgt man der Stuttgarter Straße Richtung Gewerbegebiet-Süd erreicht man Einkaufslagen mit großflächigen Fachmärkten, die sich durch das gesamte Gewerbegebiet Süd bis nach Waldrems fortsetzen, u.a. aus den Branchen Möbel, Bau- und Handwerksbedarf sowie Elektronik.

Aspacher Vorstadt

Neben Anbietern von hochwertiger Damenmode sowie einem Betten- und Wäschehaus findet sich in der Aspacher Vorstadt eine bunte Mischung aus Dienstleistern, Vergnügungsstätten und Gastronomen sowie den größten Backnanger Arbeitgeber, der Tesat Spacecom, mit über 1.000 Mitarbeitern.

P&R Parkhaus Bahnhof und P&R Anlage Jahnstraße – Parken am Stück

Im Park&Ride-Parkhaus am Bahnhof Backnang kann für bis zu vier gebührenpflichtige Tage (Montag bis Freitag 6 bis 16 Uhr) am Stück ein Ticket am Automaten gelöst werden. An Samstagen und Sonntagen ist das Parken frei. Für das Parken für eine längere Zeit muss am Bahnschalter vor dem Einstellen des Fahrzeugs, ein Ticket gelöst werden. Dies gilt für das P&R-Parkhaus am Bahnhof und für das Parken in der P&R-Anlage Jahnstraße/Büttenenfeld, der Automat befindet sich in der Büttenenfeld-Straße, direkt nach der Stadthalle.