Ausstellung „Sven Kroner“ vom 23.09.2017 bis 19.11.2017

Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 22. September 2017, 20 Uhr in der Galerie der Stadt Backnang, Petrus-Jacobi-Weg 1, begrüßt Stadträtin Dr. Ute Ulfert alle Interessierten; Galerieleiter Martin Schick führt in die Ausstellung ein.

Durch die Landschaft pflügende Schiffe, aus Wandbildern entsteigende Schneemänner oder dem Atelierboden entwachsende Modellhäuschen – eine Illusionswelt, die mit den Grenzen der Wahrnehmung und der Erkenntnisfähigkeit spielt.

Die Ausstellung in der Galerie der Stadt Backnang zeigt rund 20 großformatige Arbeiten des in Düsseldorf lebenden Malers Sven Kroner (*1973). Sein Generalthema ist die Landschaft. Sie ist die von Menschen (mit)gestaltete Bühne, die sich oft dämmrig, zwielichtig oder von vorüberziehenden Wolkenfeldern, teilweise verschattet und immer etwas unheimlich, aufgeladen zeigt: Weit, den Blick in die Tiefe ziehend, meist noch hier und zerteilt von Wegen, Kanälen, gerasterten Flurstücken oder Lampenketten, manchmal auch verschneit oder überschwemmt – bedrohlich und bedroht. Zuweilen verirren sich Fahrzeuge, Geschöpfe, Häuser, Boote oder Frachter im Bild und nicht selten an den unmöglichsten Stellen. Dabei ist die Landschaft nicht auf den Außenraum beschränkt: Auch in Interieurs, wie Ateliers, Gewächshäuser oder Wohnräume, bricht sie sich Bahn. Ein häufiges Flirren bzw. eine Ungewissheit von Außen und Innen ist unmittelbar greifbar.

Kroners Duktus ist dynamisch bis heftig, die Bildoberfläche sowohl bewusst malerisch geplant als auch zufälligen Farbverläufen überlassen. Neben entrückten Blickwinkeln, Lichtbrechungen und -spiegelungen sowie überraschenden Größenverhältnissen spielt dabei stets das Licht eine zentrale Rolle:  Mit inszenierter Absicht, ohne die Möglichkeit, ihren Ursprung zu lokalisieren, täuscht Kroner den Betrachter und verstärkt so die Illusion.

Zur Ausstellung ist ein 160 Seiten starker Katalog (Hatje Cantz Verlag) mit Texten u.a. von Rudi Fuchs erschienen und kann für 35,- in der Galerie der Stadt Backnang erworben werden.

Die Öffnungszeiten und weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten www.galerie-der-stadt-backnang.de. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

(Erstellt am 13. September 2017)