Baumfällmaßnahmen im Bereich des Stromberg-Murrtal-Radwegs in den Spitzwiesen in Backnang

Umfangreiche und schwierige Maßnahmen – ökologische Begleitung ermöglicht Alt- und Totholzkonzept

Aufgrund des fortschreitenden Eschentriebsterbens und der großen Gefahr von umstürzenden Bäumen ist der Stromberg – Murrtal – Radweg in Backnang auf dem Abschnitt zwischen Aktivspielplatz und der Einmündung in die Kreisstraße K1831 seit 22.09.2021 gesperrt. Eine großräumige Umleitungsstrecke ist entsprechend beschildert. Die schwierigen topographischen Verhältnisse, die Größe des betroffenen Bereichs und die vielfältigen zu berücksichtigenden Habitatpotenziale für Fledermaus-, Haselmaus- und weitere Vogelarten machen anspruchsvolle Planungs- und Fällarbeiten notwendig.

Die Arbeiten durch die Firma Baumpflege Fischer beginnen am Montag, den 18.10.2021 und dauern aufgrund des schwierigen Einsatzes an den Felswänden bis zum Samstag, den 30.10.2021 an. Insgesamt sind im gesamten Abschnitt ca. 100 Bäume betroffen. In Abstimmung zwischen der ausführenden Firma und den Fachbehörden werden nur zwingend notwendige Fällungen vorgenommen. Aufgrund der Habitatpotenziale für Fledermäuse, Spechte und Bilche kommt dem Totholz im Gebiet eine große Bedeutung zu. Die Maßnahme wird in Begleitung einer ökologischen Baubegleitung durchgeführt, um gefällte Stämme zu kontrollieren und notwendige artenschützende Maßnahmen zu begleiten. Aufgrund der sehr großen Gefahren durch Felssturz und herabfallenden Stammteilen bleibt der gesamte Abschnitt bis einschließlich 30.10.2021 voll gesperrt.