Städtische Kita Paul-Reusch

Bildäckerweg 8
71522 Backnang-Strümpfelbach
Telefon 07191 68066
kita.struempfelbach@backnang.de
Leitung der Kindertageseinrichtung: Benjamin Eschmann

Allgemeine Informationen:

Gruppen (VÖ):

2 Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten

Gruppenstärke:

bis zu 22 Kinder je Gruppe

Altersspanne:

2 bis 6 Jahre

Öffnungszeiten:

7:30 bis 13:30 Uhr

Bürozeiten/Telefonische Erreichbarkeit:

Täglich von 7:30 bis 9:00 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 13:30 bis 15:00 Uhr

Neuanmeldung:

Täglich von 7:30 bis 9:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Ferienregelung:

26 Schließtage im Jahr, davon 15 Tage in den Sommerferien

Eingewöhnung:

Wenn das Kind in der Kindertageseinrichtung aufgenommen wird, gewöhnen wir es zusammen mit einem Elternteil oder einer anderen Bezugsperson des Kindes langsam an die neue Situation. Dabei arbeiten wir nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell, um den Übergang so  kindgerecht wie möglich zu gestalten. Die Bezugserzieherin beobachtet das Kind in dieser Zeit sehr genau, um entscheiden zu können, ob eine kürzere oder längere Eingewöhnung nötig ist. Die Eingewöhnung dauert in der Regel höchstens zwei Wochen. Während dieser Zeit sollte die Bezugsperson gut erreichbar sein. Den genauen Ablauf erfahren Sie im Aufnahmegespräch.

Pädagogisches Konzept:

ln unserer Kindertageseinrichtung sind alle Kinder herzlich willkommen. Wir fördern und unterstützen sie mit ihren Stärken und Schwächen. Bewegung und Musik sind uns ein wichtiges Anliegen in unserer pädagogischen Arbeit. Kinder lernen mit Bewegung und Musik den ganzen Körper mit allen Sinnen zu gebrauchen. Auch wird die Konzentrationsfähigkeit gerade im Bereich Musik sehr gefördert. Deshalb bieten wir den Kindern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten in unserem Alltag an. Im ersten Freispiel ist unser Bewegungsraum geöffnet, mindestens einmal pro Woche wird ein Bewegungsparcours aufgebaut. An den anderen Tagen werden Tanzspiele, Bewegungsspiele, Rhythmik-Angebote oder freie Bewegungs- und Spielphasen angeboten. ln unserem Morgenkreis kommen wir durch Bewegungslieder und musikalische Übungen ebenfalls in Bewegung und können auch die Begeisterung an der Musik wecken. Wir gehen täglich in den Garten oder machen Spaziergänge. Einmal im Monat gehen wir in den Wald und auf Naturerkundungstour.

Erziehungs- und Bildungsauftrag:

Die Kindertageseinrichtung ergänzt und unterstützt die Erziehung des Kindes in der Familie. In einer sicheren, liebevollen und von Geborgenheit geprägten Atmosphäre fördert das Fachpersonal die gesamte Entwicklung des Kindes. Dies geschieht vor allem im freien Spiel, aber auch in angeleiteten Angeboten und durch Mitbestimmung im Alltag. Erfahrungen sammeln Kinder vor allem dann intensiv, wenn sie ihre Spielthemen nach ihren eigenen Interessen aussuchen. Die pädagogische Arbeit richtet sich am Thema der Gesamtgruppe, sowie an den Themen und Interessen der einzelnen Kinder aus. Die genaue Umsetzung erfahren Sie bei einem persönlichen Informationsgespräch im Kindergarten.