Sie sind hier: Startseite / Stadt Backnang / Pressemitteilungen / Geschwindigkeitsbeschränkung innerstädtischen Ring

Geschwindigkeitsbeschränkung auf 40 km/h auf dem innerstädtischen Ring

Im Oktober 2019 hat der Gemeinderat der Stadt Backnang dem verkehrsplanerischen Konzept zur Anordnung von 40 km/h auf dem gesamten Innenstadtring zugestimmt. Als Bestandteil des Luftreinhalteplans war bereits seit Juni 2019 in dem Abschnitt der Eugen-Adolff-Straße zwischen der Ampelanlage Abzweig Sachsenweiler bis auf Höhe der Ampelanlage Am Adenauerplatz die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 40 km/h installiert und regelmäßig überwacht worden. Die Messergebnisse in der Eugen-Adolff-Straße belegen eine positive Auswirkung auf die Luftqualität.

Die auf dem innerstädtischen Ring zu bewältigenden hohen Verkehrsmengen, insbesondere auf der Blumenstraße bis zum sogenannten KAWAG-Kreisel, der Stuttgarter Straße in gegenläufiger Richtung, in der Annonaystraße bis zum Bleichwiesenkreisel und in der Talstraße bis zum Kreisverkehr Aspacher Brücke erfordern laut Rechts- und Ordnungsamtsleiterin Gisela Blumer weitergehende Maßnahmen, die den Verkehrsfluss optimieren. Messergebnisse anderenorts zeigen, dass bei einer durchgängigen Geschwindigkeit von 40 km/h der Verkehr kontinuierlicher fließt als bei 50 km/h. Zusammen mit der geplanten digitalen Verkehrssteuerung, soll so die Luftqualität, die Verkehrssicherheit und der Verkehrsfluss verbessert werden. Inwieweit diese Maßnahme den erhofften Erfolg verspricht, wird während einer Probephase von einem Jahr untersucht, die Maßnahme wird durch Geschwindigkeitskontrollen begleitet. Auf Höhe der Schulen in der Oberen Bahnhofstraße wird die seitherige Geschwindigkeitsanzeigetafel um eine weitere Tafel in der Gegenrichtung zur Unterstützung der Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer installiert.

(Erstellt am 14. März 2020)