Sie sind hier: Startseite / Stadt Backnang / Pressemitteilungen / Immobilienpreise sind weiter gestiegen

Immobilienpreise sind weiter gestiegen

Gutachterausschuss ermittelte Bodenrichtwerte für das Jahr 2018

Der Gutachterausschuss Backnang hat die neuesten Bodenrichtwerte für Backnang und die Gemeinden Allmersbach im Tal, Aspach, Burgstetten, Kirchberg an der Murr und Oppenweiler veröffentlicht. Als Basis für die Bodenrichtwerte 2018 dienen die im Laufe der Jahre 2017 und 2018 bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses eingegangenen auswertbaren Kaufverträge. Bereits bei der Vorbereitung der Sitzung zeigte sich, dass sich die Bodenrichtwerte aufgrund der Entwicklung auf dem Grundstücksmarkt in vielen Bereichen gegenüber den zuletzt ermittelten Werten erhöht werden mussten.

Mit 1.064 abgeschlossenen Kaufverträgen lag die Zahl der Grundstücksgeschäfte im Jahre 2018 wieder auf einem sehr hohen Niveau. Der damit erzielte Umsatz erreichte 257 Millionen Euro. Im Vorjahr wurden 962 Kaufverträge registriert, die einen Umsatz von 218 Millionen Euro erbrachten. Im Vergleich zum mit 205 Millionen Euro schon umsatzstarken Jahr 2016 ergaben sich Steigerungen von 6,3 beziehungsweise 25,4 Prozent. Die Quadratmeterpreise bei voll erschlossenem Wohnbauland stiegen größtenteils zwischen 10 und 40 Euro. Auch die Preise für Gewerbebauplätze zogen an. Die Preiserhöhungen lagen hier überwiegend zwischen 10 und 25 Euro je Quadratmeter.

Helmut Wagner, Vorsitzender des Gutachterausschusses, stellte bei der Sitzung fest, dass sich die Zahl der Verkäufe von neuen Eigentumswohnungen in Backnang gegenüber den Boomjahren 2015 und 2016 mehr als halbiert hat. Wurden 2015 noch 92 und 2016 102 Neubauwohnungen verkauft, so reduzierte sich die Zahl 2017 auf 40 und 2018 auf 50 verkaufte Neubauwohnungen.

Der Umsatz sank nicht im gleichem Umfang, da der durchschnittliche Verkaufspreis je Quadratmeter, einschließlich eines Garagen- oder Tiefgaragenstellplatz, weiter auf 4.232 Euro anstieg. Der entsprechende Durchschnittspreis lag in den Vorjahren mit 3.706 Euro (2017), 3.467 Euro (2016) und 2.882 Euro (2015) noch deutlich niedriger.

Wie Helmut Wagner weiter berichtete, hat der Gutachterausschuss in den vergangenen beiden Jahren in 36 Sitzungen zu rund 200 bebauten und 100 unbebauten Grundstücken auf entsprechende Anträge Wertgutachten erstellt. Die ermittelten Verkehrswerte lagen bei circa 53,6 Millionen Euro.

Die Gemeinden Althütte, Auenwald und Weissach im Tal, die bisher noch einen eigenen Gutachterausschuss unterhielten, haben zum 1. April beziehungsweise 1. Juli 2019 diese Zuständigkeit auf den gemeinsamen Gutachterausschuss der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Backnang übertragen. Es ist daher zu erwarten, dass dieser zukünftig noch mehr Gutachten zu erstellen und Kaufverträge auszuwerten hat.

(Erstellt am 20. August 2019)