Konzertreise des Jugendsinfonieorchester Backnang nach Plön

Die Jugendmusik- und Kunstschule startet eine neue Partnerschaft

Bildunterschrift: Begegnungskonzert des Jugendsinfonieorchester Backnang mit der Kreismusikschule Plön.
Foto: Jugendmusik- und Kunstschule Backnang

Das Jugendsinfonieorchester Backnang war über das verlängerte Wochenende an Christi Himmelfahrt auf Konzertreise nach Plön in Schleswig-Holstein. Die Konzertreise und das Begegnungskonzert mit der Kreismusikschule Plön waren bereits für das Jahr 2020 geplant und mussten aufgrund der Corona-Pandemie um zwei Jahre verschoben werden. Zu den Musikerinnen und Musikern des Jugendsinfonieorchesters Backnang kamen Schülerinnen und Schüler aus Plön hinzu und so wurde ein großes gemeinsames Jugendorchester Plön-Backnang unter der Leitung von Michael Unger gebildet. Auf dem Konzertprogramm standen neben klassischen Werken wie der Carmen-Suite von Georges Bizet und der Peer Gynt-Suite von Edvard Grieg zudem ein Medley mit den größten Hits aus dem Musical „Aladdin“ und mitreißende Filmmusik-Highlights aus „Pirates of the Caribbean“ und „Das Dschungelbuch. Weitere Ensemblebeiträge der Plöner Musikschule ergänzten das Konzertprogramm.

Für die jungen Musikerinnen und Musiker aus Backnang und Plön boten sich durch die täglichen gemeinsamen Proben, einem Ausflug nach Lübeck und einem Grillabend viele Gelegenheiten der Begegnung und des Austauschs untereinander. Fördermittel aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes im Rahmen der Corona-Aufholpakete für kulturelle Bildung machten die Konzertreise möglich. Schulleiterin Sabine Schweiger und Schulleiter Michael Unger freuen sich, dass mit diesem gelungenen Projekt eine langfristige Partnerschaft der beiden Schulen gestartet werden konnte. Im Mai kommenden Jahres werden dann Musikerinnen und Musiker aus Plön zum Gegenbesuch nach Backnang kommen und auch ein gemeinsames Konzert geben. Regelmäßige Konzertreisen und Jugendbegegnungen sind ein wichtiger Bestandteil der Bildungsarbeit der Jugendmusik- und Kunstschule.