Sie sind hier: Startseite / Stadt Backnang / Pressemitteilungen / Corona-Ausbruch in Anschlussunterbringung

Corona-Ausbruch in Anschlussunterbringung

Am Samstag, 12. September, wurde dem Gesundheitsamt des Rems-Murr-Kreises ein positiver SARS-CoV-2-Befund eines Bewohners des Wohnheims für anschlussuntergebrachte Geflüchtete in der Hohenheimer Straße gemeldet. Daraufhin wurden sofort erforderliche Schutzmaßnahmen ergriffen und zusätzlich am Sonntag, 13. September, weitere Testungen veranlasst. Am Dienstagnachmittag lagen die Laborbefunde vor, die bei weiteren zehn Heimbewohnern eine Infizierung mit dem SARS-CoV-2-Virus nachwiesen.

Aufgrund des Kontakts der Bewohner untereinander hat die Stadtverwaltung Backnang in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Rems-Murr-Kreises alle Bewohnerinnen und Bewohner des betroffenen Gebäudeteils unter Quarantäne gestellt. Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, wurden Maßnahmen ergriffen, um den Zu- und Ausgang zum Gelände kontrollieren zu können. Die Betreuung sowie die Versorgung der Geflüchteten ist auch während der Quarantäne gewährleistet. Weitere zeitnahe Testungen sind geplant.

(Erstellt am 16. September 2020)