Sie sind hier: Startseite / Stadt Backnang / Stadtteile / Maubach

Stadtteilgeschäftsstelle Maubach

Frau Goundas erledigt gerne für Sie:

  • An-, Ab- und Ummeldungen
  • Melde- und Aufenthaltsbescheinigungen
  • Beantragung von Personalausweisen
  • Beantragung von Reisepässen / Kinderreisepässen

Darüber hinaus:

  • Polizeiliche Führungszeugnisse
  • Unterschrifts- sowie Zeugnisbeglaubigungen
  • Eintragung von Übermittlungssperren - auch für das Mitteilungsblatt
  • Landesfamilienpässe
  • Parkerleichterungen / Parkausweise für Menschen mit Behinderung
  • Vermietung der Gemeindehalle sowie des Vereinsraumes
  • Müllmarken-Verkauf
  • Fundsachen
  • Annahme von Anzeigen für das Mitteilungsblatt

Ferner werden folgende Anträge ausgegeben, angenommen und an die entscheidende Stelle weitergeleitet:

  • Elterngeldanträge
  • Familien- und Kulturpass
  • Fischereischeine
  • Führerscheinanträge
  • Gewerbean-, Gewerbeab- und Gewerbeummeldungen
  • Hundeanmeldungen- und abmeldungen
  • Jagdscheine
  • Kindergeldanträge
  • Rundfunkgebührenbefreiung
  • Schankerlaubnis-Gestattung
  • Sperrzeitverkürzung
  • Schwerbehindertenausweise
  • Wohngeldanträge

Der Ortschaftsrat

Bis Juni 1971 war Maubach eine eigenständige Gemeinde. Am 1. Juli 1971 wurde Maubach - ebenso wie Waldrems, Heinigen, Strümpfelbach, der Ungeheuerhof, der Stiftsgrundhof und der Schlichenhof - im Zuge der Gemeindereform eingegliedert und ist seitdem ein Stadtteil von Backnang. In der mit der Stadt Backnang abgeschlossenen Vereinbarung zur Eingliederung wurden für die neuen Ortsteile die Ortschaftsverfassungen festgelegt. Darin wurde für Maubach die Bildung eines Ortschaftsrats und die Bestellung des Ortsvorstehers festgelegt.
Der Ortschaftsrat besteht aus acht Mitgliedern und wird von den Bürgern des jeweiligen Ortsteils gewählt. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Die Mitglieder des Ortschaftsrats schlagen dem Gemeinderat der Stadt Backnang je ein Mitglied als Ortsvorsteher/in bzw. Vertreter/in des Ortsvorstehers/Ortsvorsteherin vor. Der Oberbürgermeister ernennt daraufhin den/die Ortsvorsteher/in und seine/n Vertreter/in. Zu den Aufgaben des Ortschaftsrats gehören: Entscheidungszuständigkeiten, Vorschlags - und Beratungsrechte sowie das Recht zu wichtigen des Stadtteiles betreffenden Angelegenheiten gehört zu werden.

Vorsitzender des Ortschaftsrates, mit seinen sieben Mitgliedern, ist Ortsvorsteher sowie Stadtrat Karl Scheib.

Die Sitzungen, Tagesordnungen und Beratungsunterlagen können Sie über den Sitzungskalender abrufen. Informationen zum Stadtteilentwicklungskonzept (IStEK) finden Sie hier.

2. Maubacher Bürgerfest am Sonntag 2. Juli 2017

Maubach kann feiern - 2. Maubacher Bürgerfest – Vielfalt in Maubach erleben!
Maubach feierte am Sonntag, 2. Juli 2017 rund um den Vernoscer Platz sein zweites Bürgerfest. Auch ohne den erhofften Sonnenschein war das Fest ein voller Erfolg. Nach dem ökumenischen Gottesdienst gab es für die Gäste auf dem Vernoscer Platz dank der zahlreichen Angebote und Aktionen der Vereine und Maubacher Institutionen ein vielfältiges Angebot für alle Generationen. Zum zweiten Mal konnte der eher unscheinbare Vernoscer Platz zeigen, dass er gerade auch zum Feiern sehr gut geeignet ist.
Ein herzliches Dankeschön richtete die stellvertretende Ortsvorsteherin Rathgeb an alle Akteure, denen es wieder gelungen ist, ein buntes Programm „auf die Füße zu stellen“. Da war vom Kinderprogramm, Schminken, Fühlen und Tasten, Fahrsimulation und Leckeres für den Gaumen, für jeden etwas dabei. Musikalisch umrahmt wurde das Fest durch den Musikverein Maubach. Und ein besonderes Highlight war wieder einmal die Hundevorführung mit „wohlerzogenen“ Hunden.
„Maubach ist mit seiner rasanten Entwicklung weit mehr als eine „Schlafstadt“ für in Stuttgart arbeitende Menschen, sondern ein lebendiges Gemeinwesen mit einer hohen Identität seiner Bürgerinnen und Bürger“, sagte Erster Bürgermeister Michael Balzer in seiner Begrüßung. Mit Stolz verkündigte er die bereits umgesetzten Maßnahmen aus dem integrierten Stadtteilentwicklungsprozess, in welchem sich die Bürgerinnen und Bürger in einem Bürgerdialog 2016 beteiligen konnten (z. B. Verkehrsberuhigungen, offenes Sportangebot für Jugendliche in der Halle, offenes Bücherregal, Fahrdienst in die Weissacher Straße und vieles mehr). Zudem wird ein Calisthenics-Sportgerät östlich der Sportanlage installiert und die Fortsetzung des Bürgerfestes im Wechsel mit der Begegnung mit Vernosc ist beschlossene Sache. „Aber natürlich wurde Rom nicht an einem Tag erbaut – und auch in Maubach muss man bei anderen Projekten dicke Bretter bohren, die Zeit in Anspruch nehmen“, daher sind wir in Maubach nach den Worten des Ersten Bürgermeisters immer noch in einem Prozess und nicht alle geplanten Maßnahmen sind umgesetzt. Schon jetzt kann Maubach eine durchaus positive Bilanz ziehen. An dieser Stelle dankte Erster Bürgermeister Balzer auch dem Maubacher Ortsschaftrat für die Organisation des Festes und das Engagement für die Maubacher Bürgerinnen und Bürger.
Nach den Planungen im Ortschaftsrat soll das dritte Bürgerfest 2019 stattfinden.

1. Maubacher Bürgerfest am Sonntag, 3. Juli 2016

Gut besuchtes Bürgerfest in Maubach
Identität stiften – Maubach besser kennenlernen
 
Maubach Maubach feierte am Sonntag, 3. Juli 2016 rund um den Vernoscer Platz sein erstes Bürgerfest. Auch ohne den erhofften Sonnenschein war das Fest ein voller Erfolg. Nach dem ökumenischen Gottesdienst und dem Chor der Grundschule wurde das „Offene Bücherregal Maubach“ offiziell eingeweiht. Das „sprechende“ Offene Bücherregal aus Backnang, in Person des Herrn Ersten Bürgermeisters Michael Balzer, wünschte dem Partner in Maubach einen guten Start. Schon nach kurzer Zeit war das Regal gut gefüllt.
Dank des überragenden Einsatzes der vielen Mitwirkenden (Vereine, Freundschaftskomitee, Kindergärten, Hort, Soja Treffpunkt 44, Grundschule, Kirchen und Feuerwehr Abteilung Maubach) gab es Spiel- und Spaßaktionen für Groß und Klein. Und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
So mancher Bürger aus Maubach war überrascht, was Maubach alles zu bieten hat. So konnte sich die Stepp-Tanz-Gruppe des TTC erstmals in Maubach präsentieren.  Besondere Attraktionen waren auch die Löschübungen der Feuerwehr und die Hundevorführung. Für die musikalische Begleitung sorgte der Musikverein Maubach und für den „Adrenalin Kick“ die BMX-Flug-Aktion. Auch den kleinen Mitbürgern wurde es nicht langweilig, denn an den Ständen war ein abwechslungsreiches Programm geboten.
Dass die Veranstaltung gut besucht war, freute den Ortschaftsrat Maubach und die vielen Mitwirkenden. Sicherlich wird es nach der sehr guten Resonanz auch ein zweites Bürgerfest in Maubach geben.

Galerie 2016 (353,1 KiB)

Wissenswertes über Maubach

Informationen zu den Vereinen in Maubach finden Sie hier:
Freundschaftskomitee Maubach-Vernosc:http://www.maubach-vernosc.de
Musikverein Maubach e.V. : http://mv-maubach.de/
Obst- und Gartenbauverein Heiningen-Maubach-Waldrems e.V.: http://www.o-g-v.de/
Sportverein Maubach e.V.: http://svmaubach.de/
Tischtennisclub Maubach e.V.: http://www.ttc-maubach.de/
Verein der Hundefreunde Backnang e.V.: http://www.vdh-backnang.de/

Maubacher Besonderheiten

Rathaus von Maubach - Stadtteilgeschäftsstelle

Im Jahre 1954 entschloss sich der Gemeinderat von Maubach zu einem Neubau des Rathauses. Im Januar 1955 konnte das neue Rathaus bezogen werden. Im Erdgeschoss befindet sich ein neuzeitlicher Feuerwehrgeräteraum. Im ersten Stock wurden zwei Amtsräume und der Sitzungssaal untergebracht, schließlich befinden sich im Dachgeschoss noch zwei Registraturräume. Bemerkenswert ist noch, dass das Rathaus an der einstigen Salzstraße, die von Hall nach Stuttgart führte, liegt. Diese Straße ging von Backnang über Maubach und berührte den Stiftsgrundhof, während die Bundesstraße jetzt östlich davon verläuft. Die Maubacher Bürger beschlossen 1971 bei einer Abstimmung, dass die Gemeinde Maubach sich der Stadt Backnang anschließt und aus der Bürgermeisterei Heiningen-Maubach-Waldrems austritt. So wurde Maubach zu einem Stadtteil von Backnang und bekam einen von den Bürgern gewählten Ortschaftsrat, der bis heute die Interessen der Maubacher Bürger vertritt. Das Rathaus Maubach dient heute als Stadtteilgeschäftsstelle des Bürgerbüros von Backnang und ist für die Belange der Maubacher Bürger da.
OrtsvorsteherWerner Schwarz

Wiederaufbau des Fachwerkhauses Glöckle

Aufbau Glöckle am 29. August 2003 vor dem Rathaus in Maubach
So kennen wohl noch die meisten Maubacher das alte Glöckle- ein altes Fachwerkhaus mit einem markanten Glockenturm und einer Turmuhr mitten in Maubach. Am 1. Juli 1830 wurde in Gegenwart des Gemeinderates "verhandelt", dass die Gemeinde Maubach „den Wunsch und das Verlangen einer Glocke und Uhr anzuschaffen gehabt hat“. Es wurde beschlossen, die Glocke und die Uhr anzuschaffen und auf dem Haus des Georg Pfähler aufzubauen. So bekam Maubach vor über 170 Jahren das "Glöckle".
Das Gebäude musste 1995 wegen Baufälligkeit abgebrochen werden. Bereits damals gab es Überlegungen, den Glockenturm und die alte Turmuhr wieder an anderer Stelle aufzubauen. Diese Teile wurden vom Ortschaftsrat beim Abbruch vor der Zerstörung bewahrt und an sicherer Stelle gelagert. Nach reiflichen Überlegungen wurde beschlossen, den Glockenturm an markanter Stelle - vor dem Rathaus in Maubach - wieder aufzustellen. Auf Grund der derzeitigen Haushaltslage konnte die Stadtverwaltung hierfür kein Geld bereitstellen. Der Ortschaftsrat Maubach beschloss daher 2003, den Wiederaufbau selbst zu organisieren.

Nachdem Ortsvorsteher Werner Schwarz das Kommando gegeben hatte, wurde am 29. August 2003 das neu renovierte "Glöckle" durch die Firma Wolf vor dem Maubacher Rathaus aufgestellt.

Viele Maubacher sowie Vertreter der Stadt verfolgten den Verlauf der Arbeiten mit großem Interesse. Zum Abschluss würdigte Baubürgermeister Balzer das Engagement der Maubacher Bevölkerung zum Erhalt dieses Teiles der Ortsgeschichte. Dank der von den Einwohnern Maubachs erbrachten Spenden und den von den beteiligten Firmen unentgeltlich erbrachten Leistungen war es dem Ortschaftsrat Maubach möglich, ein altes Wahrzeichen Maubachs auch für die Zukunft zu erhalten
OrtsvorsteherWerner Schwarz

Der Maubacher Dorfbrunnen

Maubach wurde 1995 750 Jahre alt. Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, hat der Ortschaftsrat vom 28. Juli bis zum 31. Juli 1995 ein Fest am Backhaus organisiert.
Auch unsere Freunde aus Vernosc/Frankreich - die Freundschaft zu Vernosc besteht seit dem Jahre 1986 - wurden dazu eingeladen. Um unsere Verbundenheit zu zeigen, hatte der Ortschaftsrat beschlossen einen Brunnen anfertigen zu lassen. Diese Freundschaft wurde durch die Gestaltung des Brunnens dargestellt. Dieser zeigt auf der einen Seite das Wappen von Vernosc, auf der anderen Seite das Wappen von Maubach sowie in der Mitte das Wappen von Backnang. So wird dieser Brunnen immer ein Wahrzeichen der Verbundenheit zwischen Vernosc und Maubach sein.
OrtsvorsteherWerner Schwarz