Informationen zum Internet-Breitbandausbau in Backnang

Vorstoß für Gigabit-Internet für die Backnanger Gewerbegebiete

Am 15. Mai 2018 unterzeichneten Vertreter der Deutschen Glasfaser und Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper für die Stadt Backnang einen Kooperationsvertrag mit dem Ziel einer flächendeckenden Glasfaserversorgung in den Backnanger Gewerbegebieten. Die Deutsche Glasfaser hat ihrerseits einen Rahmenvertrag mit dem Telekommunikationsdienstleister Vodafone abgeschlossen, welcher den Unternehmen die Glasfaseranschlüsse anbietet. Die jeweiligen Gewerbegebiete werden allerdings nur dann mit einem Glasfasernetz ausgestattet, wenn sich eine ausreichende Zahl von Unternehmen für Glasfaseranschlüsse entscheidet.

Zunächst beurteilt Vodafone mit einer sogenannten Nachfragebündelung, wie der Bedarf bei den Unternehmen in den Gewerbegebieten ist. Hieraus ergibt sich für das Unternehmen, ob und in welchen Gewerbegebieten der Ausbau mit Glasfaserleitungen wirtschaftlich sinnvoll ist. Die Nachfragebündelung ist bereits gestartet worden, konkret werden die Unternehmen im Gewerbegebiet Nord (Sulzbacher Straße, Gaildorfer Straße), im Gewerbegebiet Wilhelmstraße und Fabrikstraße, im Gewerbepark Spinnerei, im gewerblich genutzten Gebiet um die Blumen- und Lerchenstraße, im Gewerbegebiet Süd und im Kuchengrund derzeit von der Vodafone kontaktiert. Noch in diesem Jahr soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Hierzu wird teilweise ein neues, zeitsparendes Verlegeverfahren verwendet, um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Die Baumaßnahmen sollen bis zum Frühjahr 2019 abgeschlossen sein.

Die Stadt  Backnang  unterstützt den Ausbau unter Wahrung ihrer wettbewerbsrechtlich neutralen Position, wir beispielsweise vor wenigen Jahren beim Aufbau der FTTC-Infrastruktur.