Wenn Jim Knopf das Urmel trifft

21. Figurentheater-Festival in der Stadtbücherei

Immer wieder lassen Figurentheater die Helden aus Kinderbüchern ins Rampenlicht treten. Wer erinnert sich nicht an die Vorstellungen der Augsburger Puppenkiste, die dem Lokomotivführer Lukas und seinem kleinen Freund Jim Knopf ebenso Leben einhauchten wie dem Urmel und all den Bewohnern der Insel Titiwu. Diese beliebten Kinderbuchstars, ersonnen von Michael Ende und von Max Kruse, sind im Rahmen des Figurentheaterfestivals der Kinderbuchklassiker ebenso Gäste der Stadtbücherei Backnang, wie das hölzerne Bengele Pinocchio und der Cowboy Klaus mit seinem Schweinchen Lisa. Bereits zum 21. Mal findet diese, inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltungsreihe statt. Immer montags im August werden vier Theater-Vorstellungen für Kinder ab vier Jahren im Seniorentreff direkt neben der Stadtbücherei, im Biegel 13 präsentiert.

Eröffnet wird der Theaterreigen am 6. August vom Pina-Bucci Teatro aus Horb am Neckar mit dem Klassiker „Pinocchio“ von Carlo Collodi: Irgendwo in Italien lebt der einsame Holzschnitzer Geppetto. Aus einem trockenen Holzscheit schnitzt er sich einen Hampelmann und gibt ihm den Namen Pinocchio. Doch dieser stürzt sich immer wieder in Abenteuer, und bei jeder Lüge wächst seine Nase ein Stückchen! Obwohl Pinocchio ununterbrochen Besserung verspricht, lässt er sich ständig dazu verleiten, die Schule zu schwänzen. Zum Glück gibt es die fantastische Fee und die sprechende Grille, die seine Freunde sind und ihm immer wieder helfen …

Am 13. August führt dann das Figurentheater „Die Complizen“ aus Hannover die Veranstaltungsreihe mit dem Stück "Urmel aus dem Ei“ fort: Auf der Insel Titiwu bringt der Professor Habakuk Tibatong Tieren das Sprechen bei. Dann passiert etwas Unerwartetes: ein großer Eisberg wird an den Strand geschwemmt. Ein Ei befindet sich darin. Der Professsor und seine Tiere brüten es aus. Heraus schlüpft ein Urmel, eine Sensation…

Weiter geht es am 20. August mit dem Theater Tredeschin aus Stuttgart und den Abenteuern von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer: Hinter der Insel Lummerland verbirgt sich ein verkleinertes Abbild einer Wirklichkeit. Alles scheint sorgfältig arrangiert und bedacht. Als unverhofft ein schwarzes Baby auftaucht, gerät die Ordnung ins Wanken. Mit der männlichen Tatkraft von Lukas, dem Lokomotivführer und der unbekümmerten Fantasie seines jungen Freundes Jim, bestehen die beiden die Herausforderungen des Lebens…

Zum Abschluss am 27. August erweckt die Wolfsburger Figurentheater Compagnie „Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa“ zum Leben, nach den Kinderbüchern von Eva Muszynski und Karsten Teich: Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa leben im Wilden Westen auf der Farm „Kleines Glück“. Umgeben von einem undurchdringlichen, stacheligen Kaktuswald kann niemand auf die Farm gelangen. Aber auch Klaus kommt nur mit einem skurrilen Trick durch den Wald. Das nervt ihn so, dass er einen Entschluss fasst – Der Kaktuswald muss weg! Nur wie? …

Alle vier Veranstaltungen des „Figurentheater-Festivals“ beginnen um 15 Uhr, Einlass ist immer 5 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Der Eintritt beträgt für Kinder und Erwachsene jeweils 3 Euro. Die Bücherei bittet um Verständnis, dass Babys und jüngere Geschwisterkinder nicht mitgebracht werden dürfen. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, können Karten im Vorverkauf direkt in der Stadtbücherei Backnang erworben oder telefonisch unter 07191 894-498 bzw. per E-Mail an stadtbuecherei@backnang.de reserviert werden.

(Erstellt am 26. Juli 2018)