Familien und Kulturpass

Vergünstigungen für Familien und Einzelpersonen mit geringem Einkommen

Was ist der Familien- und Kulturpass?

Der Familien- und Kulturpass der Stadt Backnang (FKP) hilft Familien und Einzelpersonen mit geringem Einkommen am sozialen und kulturellen Leben teilzunehmen.

Wer bekommt einen solchen Pass?

Den Pass bekommen Personen, die in Backnang wohnen und bei denen alle Haushaltsangehörige zusammen eine bestimmte Einkommensobergrenze nicht überschreiten. Diesen Pass erhält dann jedes Familienmitglied ab 7 Jahren.

Was nützt der Familien- und Kulturpass den anspruchsberechtigten Personen?

Der Familien- und Kulturpass der Stadt Backnang beinhaltet eine Vielzahl an Ermäßigungen, welche den berechtigten Familien und Einzelpersonen das Leben in Backnang erleichtern sollen.

Wie lange ist der Pass gültig?

Der Familien- und Kulturpass gilt grundsätzlich immer ein Jahr. Er kann jedoch nach Ablauf des Jahres immer wieder um ein weiteres Jahr verlängert werden, solange die Voraussetzungen noch erfüllt sind.

Wo erhalten Sie genauere Informationen?

Sie erhalten weitere Informationen im Amt für Familie, Jugend und Bildung der Stadt Backnang von Frau Kristina Stubert unter 07191 894-248.

Ermäßigungen in Höhe von 50 % sind durch den Familien- und Kulturpass für folgende Veranstaltungen und Eintritte möglich:

  • Einzelveranstaltungen des Backnanger Bürgerhauses und der Stadtgalerie
  • Einzeleintritte des Sport- und Familienbades der Murrbäder Backnang Wonnemar
  • Einzeleintritte des Freibads für Kinder, Erwachsene und Familien
  • Schwimmkurse in den Backnanger Bädern

Ebenfalls eine Ermäßigung um 50 % sind für folgende Beiträge und Gebühren möglich:

  • Mitgliedsbeitrag für eine Vielzahl von Sport- und Musikvereinen
  • Elternbeiträge bei allen Kindertageseinrichtungen, den Vormittagsbetreuungsangeboten der Grundschulen und Horte 
  • Jahresgebühren bei der Stadtbücherei
  • Unterricht der Jugendmusikschule/-kunstschule 
  • Kurse der Volkshochschule Backnang bis maximal 300 € pro Person

Empfänger des Bildungs- und Teilhabepakets sind  eventuell von diesen Vergünstigungen ausgenommen.